Finde Deine Stabilität – damit es immer weiter geht…

Stabilität ist…

Wie ist es um Deine Stabilität bestellt? Wenn die Stürme des Lebens toben, bleibst Du stehen? Oder kommt es vor, dass Du zu Boden gefegt wirst? Ein „Steh einfach wieder auf“ hilft in Krisenzeiten oft nicht. Du würdest ja, wenn Du könntest. Vielleicht bist Du einfach erschöpft und möchtest jetzt hier liegen bleiben. Die Augen schließen und ruhen. Abdriften. Dich weg-beamen. Nichts von der schrecklichen Welt rund um Dich wissen. Zumindest für eine kleine Weile. Ich gebe Dir hiermit die Erlaubnis dazu. Durchhalteparolen sind nicht immer das Mittel der Wahl. Wenn Du gerade traurig und verzweifelt bist, erscheinen „Think Positive“- und „Krönchen richten“-Sprüche wie ein Hohn. Mir geht es jedenfalls so. Betrachten wir die Dinge doch einfach so wie sie sind. Das Leben besteht nun einmal nicht nur aus „Ups“. Außerdem würden wir diese ja gar nicht so intensiv genießen können, würden wir nicht auch mit den „Downs“ Bekanntschaft gemacht haben.

Stabilität hat mit Selbstliebe zu tun

Zu erkennen, dass etwas schlimm ist, Schmerzen verursacht oder uns am Weiterkommen hindert, ist wichtig, um aktiv gegensteuern zu können. Auch wenn rund um Dich Chaos ausbricht. Jetzt ist es Zeit, Dich selbst in den Mittelpunkt Deines Lebens zu stellen. Frage Dich:

  • Was brauche ich jetzt ganz besonders?
  • Was nährt und stärkt mich am besten?
  • Welche Personen unterstützen mich?
  • Wo finde ich Trost und Zuspruch?
  • Wodurch könnte ich mich sofort ein wenig besser fühlen?

Dann schreite sofort zur Tat. Rufe einen Dir wohl gesonnenen Menschen an, gönne Dir einen Friseurbesuch oder eine Massage. Mach einen ausgedehnten Spaziergang in der Natur. Sei gut zu Dir, übe Dich in Selbstliebe. Das sind erste kleine Schritte zu mehr Stabilität.

Stabilität kann trainiert werden

Die gute Nachricht: Stabilität kann erlernt und geübt werden. Wenn Du erst die Erfahrung gemacht hast, was Dich stabilisiert, mach mehr davon. Probiere einiges aus, sei dabei offen für Neues. Atemübungen, Yoga, Qigong, Meditation. Viele schöpfen Kraft aus Spiritualität und Gebet. Finde heraus, was Dich persönlich stärkt. Es geht dabei nicht darum, immer mehr aushalten zu können, sondern Krisen, die uns im Lauf unseres Lebens begegnen, besser bewältigen zu können.

In 5 Schritten zu mehr Stabilität

Wenn Dich das Leben gerade beutelt und Du Dich schwach fühlst, lade ich Dich ein, Dir mein kostenloses Webinar „Nichts geht mehr?“ anzusehen. Ich stelle Dir 5 Schritte vor, mit denen Du Dein Persönlichkeitsfundament sofort stabilisieren kannst. Hier geht es zur Anmeldung:

Webinar "Nichts geht mehr?"

Lass uns reden

Der Bau des stabilen Persönlichkeitsfundaments ist die Grundlage für ein geglücktes Leben und der "Boden" für die Entwicklung Deiner schönsten Blüte. Wenn Du bereit bist, über Dich zu reden, komm ins kostenfreie Gespräch mit mir. 30 gut investierte Minuten für mehr Stabilität.

About The Author

Ohrenkaktus

Veronika Pavlicek. Kommunikationsexpertin. Authentizitätscoach. Survival Trainerin für die Seele.

Ohrenkaktus-Kommentare

Leave A Response

*

* Denotes Required Field